Daten & Termine

Unser Erfolgsrezept basiert auf 3 tragenden Säulen:

Finger Food

Als Marktführer lassen wir Ihre Kasse klingeln und die Gäste mit der Zunge schnalzen - mit Klassikern und zahlreichen Trendprodukten aus allen 5 Kontinenten.

Handheld Snacks

Genießen Sie die einmalige Auswahl: das größte Hamburger-Sortiment am Markt plus die leckeren Basics und Toppings für Wraps, Pita & Co.

Center of the Plate

Profitieren Sie von einem attraktiven Sortiment für die Tellermitte: Hackfleischspezialitä- ten, Fleisch-Convenience und Pfannengerichte.

Bayern 1 war auf seiner "Mainfranken-Tour" live bei SALOMON in Ringheim

Bei brütender Hitze präsentierte der Bayerische Rundfunk seine "Mainfranken-Tour" eine Stunde live vom Gelände der SALOMON Hitburger GmbH. Etwa 700 Besucher suchten sich direkt vor Ort ein schattiges Plätzchen und ließen sich von dem unterhaltsamen Programm erfrischen.



Der SALOMON Event-Verantwortliche Edmund-Anton Koch "live on stage" im Interview mit Irina Hanft.

Im Vorprogramm begeisterte der firmeneigene a-capella-Chor "HITHarmonists" das Publikum. Der 7-köpfige Chor hatte sich ursprünglich als Gag für eine Jahresabschlussfeier zusammengeschlossen - heute dürfen die HITHarmonists bei keinem SALOMON-Event fehlen. Hier ein kleiner Auszug aus dem originellen Stück, das die fröhliche Truppe zum Besten gab:

  •       Bei Salomon geht's rund
  •       und das nicht ohne Grund
  •       verrückte Leut – hoch motiviert
  •       und trendy orientiert

  •       Die Produktion ist fit,
  •       Dreischichtbetrieb – der Hit,
  •       ja ohne diese fleißgen Leut
  •       wär’n wir soweit nicht heut

  •       Doch gibt’s nicht nur das Fleisch
  •       Wie jeder von euch weiß,
  •       wir sind die Stars vom Finger Food
  •       ach das schmeckt ja so gut

Die beiden ideenreichen BR1-Moderatoren Franz Barthel und Stephan Kirchner nahmen sich im Laufe der Sendung neun SALOMON-Mitarbeiter "zur Brust" und interviewten diese zu verschiedensten Themen. Größtenteils ging es um Ernährungsfragen und Infos zum Unternehmen.

Hunger und Durst musste in Ringheim niemand leiden. Die Bewirtung wurde übernommen durch ein Team der Bundesliga-Ringer aus Mömbris, die unter anderem mit dem wickeln von Wraps in jeder Hinsicht alle Hände voll zu tun hatten. Die kompletten Erlöse kommen der Jugendarbeit der Bundesliga-Ringer Mömbris Königshofen zugute. Das Angebot aus verschiedenen Getränken über Gyros bis hin zu klassischen Hamburgern und frischen Wraps stieß auf fast so große Begeisterung wie die begehrten Plätze unter kühlenden Sonnenschirmen.



Glücklicherweise waren genügend schattige Plätze vorhanden bei schwülen 30°C.
 
Besonders gerne wurde auch die Gelegenheit genutzt, einen Blick auf die SALOMON Produktion zu werfen. Alle, die in Vorfreude auf die kühlen, in der Produktion üblichen 10°C an der Führung teilgenommen hatten, mussten allerdings leider weiter schwitzen. In der Produktion herrschen sehr strenge Hygienebedingungen und ein direkter Gang durch die Fertigungshallen ist nur in kleinen Gruppen und Spezialkleidung möglich. Die Führung erfolgte vorbei an Fenstern mit direktem Blick auf die Produktionsanlagen.



Der spannende Blick in die Produktion wurde von knapp 2/3 der Besucher gewagt.

Der besondere SALOMON-Esprit war deutlich spürbar und sprang regelrecht auf die Besucher über. Hier ein Auszug aus dem regionalen Main Echo, die ausführlich über die Mainfranken-Tour berichtet haben:

"Fast schon Neid erweckend für in 'normalen' Betrieben Beschäftigte, mit welcher Begeisterung die Mitarbeiter von Salomon den Geist des Unternehmens und ihren Arbeitgeber priesen, bei dem - wie Marianna Iwan-Rackl, Assistentin der Geschäftsleitung erläuterte - die Bildergalerie nicht die Fotos der Geschäftsführer, sondern die Konterfeis der Angestellten zieren. Die Devise 'Wir alle sind ein Team' hat demnach das Wachstum des Unternehmens überlebt - und der Chef hat nach Aussage der Betriebsrätin Birgit Bärsch immer ein offenes Ohr, wenn Mitarbeiter - auch private - Probleme plagen."

Viele Angehörige und Freunde der SALOMON-Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, die Atmopspäre einmal vor Ort zu erleben. Große und kleine Besucher hatten ihren Spaß.



Claus Rauscher, verantwortlich für die Finanzbuchhaltung und Mitglied der HITHarmonists, nutzte die Gelegenheit, Söhnchen Jonathan zu zeigen, wie die Hamburger gemacht werden.

Für das SALOMON-Team war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Ein dickes Dankeschön an Bayern 1 und unsere gut gelaunten Gäste!

Oder um es mit den Worten der HITHarmonists zu sagen...

  •       Mit Bayern 1 auf Tour
  •       Ja, das ist Spannung pur
  •       Sie präsentier’n die Firma heut’
  •       Das freut uns sehr, ihr Leut

  •       Bei Salomon geht’s rund
  •       Und ihr seid heut’ der Grund
  •       Für dieses Fest, für dieses fein’s
  •       Vielen Dank an Bayern 1
« Zurück zur Übersicht